Angebote zu "Ihre" (7 Treffer)

Kategorien

Shops

Nießbrauch an privatem und betrieblichem Grundb...
69,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Der Bundesfinanzhof hat seine Auffassunng zur steuerlichen Behandlung des Grundstücksnießbrauchs wiederholt geändert. Das Buch nimmt die daraus resultierende Rechtsunsicherheit bei allen mit der Beurteilung von Nießbrauchrechten Befaßten - Steuerzahler, ihre Berater und die Finanzämter - zum Anlaß für eine grundlegende Analyse der Nießbrauchproblematik. Es gelingt dem Verfasser, Pauschalaussagen, nach denen der Nießbrauch weitgehend seines vernünftigen Sinns beraubt ist, zu entkräftigen. Im ersten Teil der Arbeit werden Leitlinien für die steuerrechtliche Behandlung des Nießbrauchs an privatem und betrieblichem Grundbesitz aufgestellt. Mit Hilfe eines im Anhang des Buches entwickelten EDV-Programms wird der Nießbrauch an vermieteten Privatgrundstücken im zweiten Teil der Arbeit einer detaillierten Analyse unterzogen. Die Folgewirkungen einer Vielzahl unterschiedlicher Nießbrauchgestaltungen werden hierdurch transparent gemacht. Unter Berücksichtigung alternativer Sachverhaltsgestaltungen werden Handlungsempfehlungen abgeleitet, die im konkreten Einzelfall eine - im Hinblick auf das Ziel Maximierung des Vermögens der Nießbrauchbeteiligten - optimale Ausgestaltung von Nießbrauchverhältnissen ermöglichen.

Anbieter: Dodax
Stand: 15.08.2020
Zum Angebot
Produktionsplanung bei Fließbandfertigung
54,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Das Institut fur Untemehmungsfiihrung und Untemehmensforschung legt mit der Untersuchung von Steffen einen weiteren Beitrag zur empirischen Forschung vor. Den Untemehmen, die hierftir ihre Daten uneingeschrankt zur Verfugung gestellt haben, gilt es Dank und Anerkennung auszusprechen. Der haufig beklagten Praxis feme betriebswirtschaftlicher Forschung kann nur dadurch begegnet werden, d~ Untemehmen und Wirtschaftsinstitute entsprechenden Untersuchungen aufge schlossen gegentiberstehen und fur gr6~ere Projekte ein geeignetes Team aus erfah renen Praktikem und Wissenschaftlem gebildet wird. Die Abstimmung von Flie~strecken, der sich Steffen unter betriebswirtschaftlichen Gesichtspunkten zugewendet hat, bleibt auch beim tlbergang zur Gruppenarbeit aktuell. Die Offentliche Diskussion urn die Abschaffung von Flie~bandem betrifft in Wahrheit den allzu weit getriebenen Grad der Arbeitsspezialisierung am einzelnen Arbeitsplatz, wie er auch unter anderen Fertigungsbedingungen anzutreffen ist. In der Untersuchung wird nachgewiesen, d~ die Leerzeit von Arbeitssystemen be triebswirtschaftlich nicht als geeignetes Kriterium fUr die kostenoptimale Zuteilung von Arbeitsverrichtungen auf Arbeitsplatze zu betrachten ist. Vielmehr ist auf die unterschiedlichen Lohnsatze bzw. Arbeitswerte der einzelnen Tiitigkeitsarten zu rtickzugreifen. Auf der Grundlage einer klaren produktionstheoretischen und ar beitswissenschaftlichen Konzeption wird ein EDV-gesttitztes Abstimmungsver fahren entwickelt, mit dessen Hilfe die Produktionsablaufplanung von Flie~ strecken kostengUnstiger als bisher gestaltet werden kann. Dabei k6nnen auch An lemvorgange der Arbeitskrafte berticksichtigt werden. Das Verfahren wurde an Hand umfangreicher betrieblicher Datensatze getestet. Die Herausgeber hoffen, d~ die Untersuchung von Steffen Anregungen zur Weiter entwicklung der Produktionsplanung auch bei anderen Fertigungsbedingungen ver mittelt und einen Ansto~ zu weiteren empirisch fundierten Arbeiten gibt.

Anbieter: Dodax
Stand: 15.08.2020
Zum Angebot
Branchensoftware für die Hotellerie in der D-A-...
24,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Das Management der Hotelbetriebe in deutschsprachigen Raum genießt verdientermaßen seit eh und je weltweit ein hohes Ansehen. Die Hotelverantwortlichen in der D-A-CH Region beherrschen in der Regel ausgezeichnet ihre Tätigkeitsbereiche, weil sie meistens von der Pike her gute Berufsausbildung bekommen haben und über hervorragende Praxiserfahrung verfügen. Oft aber sind die Verantwortlichen in der Hotelbranche schlichtweg EDV-Laien und mit der Suche und Auswahl einer geeigneten Branchensoftware überfordert. Dazu noch: Für eine gründliche Ausarbeitung der Programm-Auswahlkriterien und die Recherche des Softwaremarktes fehlt es ihnen an Zeit.Das allgemeine Ziel dieser Publikation ist es, den Hotelverantwortlichen ein Basiswissen in die Hand zu geben, und zwar:- über die Bedeutung der IT-Dienstleistungen im Hotel,- über die Auswahlkriterien, allgemeiner Art, IT-spezifischer Art und branchenspezifischer Art, sowie- über den Softwaremarkt in der D-A-CH Region.Mit Hilfe eines sehr detaillierten Anforderungskataloges wurde eine vergleichende und bewertende Gegenüberstellung der Hotelprogramme auf dem deutschsprachigen Markt des Jahres 2015 angefertigt. Es wurden auch Rankinglisten der Programme für sechs verschiedene Hoteltypen ausgearbeitet, die dem geneigten Leser helfen sollen, das Projekt "Einführung einer IT-Lösung" in seinem Hotel professioneller und leichter durchzuführen.

Anbieter: Dodax
Stand: 15.08.2020
Zum Angebot
Ungleiche Netzwerke - Vernetzte Ungleichheit
54,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Bei dem vorliegenden Text handelt es sich um eine leicht überarbeitete Version meiner Dissertation, die im Mai 2009 an der Universität Bremen angenommen wurde. Die Arbeit entstand im Rahmen meiner Beschäftigung im Forschun- projekt "Transnationalisierung sozialer Beziehungen", welches von 2005 bis 2008 von der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) gefördert wurde. Ohne die Hilfe vieler Menschen wäre die Fertigstellung dieser Arbeit nicht möglich gewesen. Ich bin zu großem Dank verpflichtet: Steffen Mau für die langjährige Unterstützung und die konstruktive Kritik, Johannes Huinink für die hilfreichen Kommentare und das stets offene Ohr, der DGS-Arbeitsgruppe 'Netzwerkforschung' für die theoretischen und praktischen Impulse, Roger Häußling und Christian Stegbauer für ihr Interesse, meine Arbeit in die VS- Reihe 'Netzwerkforschung' aufzunehmen, den EDV-Verantwortlichen Hartmut Asendorf, Markus Miezal und Jakob Lenfers, die dafür gesorgt haben dass mein Computer innerhalb von vier Jahren immer tadellos lief, den studentischen Kräften Lena Laube, Niels Winkler, Franziska Klöfkorn, Melanie Heußner, Katharina Poschmann und Maike Schulz für ihre Unterstützung bei unzähligen Recherchen und Analysen (besonders Maike gilt ein besonderes Dankeschön für das umsichtige Lektorat meiner Dissertation und die Auseinandersetzung mit den Formatvorlagen), Patrick, Christoph, Sebastian, Sina, Lena, Nadya, Herwig, Oliver, Charlotte und vielen weiteren Fellows für eine Vielzahl geselliger und lustiger Stunden, noch einmal Patrick für die kritische und aufmerksame Dur- sicht meiner Manuskripte, dem gesamten BIGSSS-Team für eine angenehme Arbeitsatmosphäre, dem 'Runken-Eck' für die Aufhellung meiner Laune in regnerischen Stunden, der Kirchweg-Crew um Jens, Kirsten, Anja und Melanie für die schöne Zeit in unserer WG sowie Thomas und Manuel, deren langjährige

Anbieter: Dodax
Stand: 15.08.2020
Zum Angebot
Ungleiche Netzwerke - Vernetzte Ungleichheit
81,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Bei dem vorliegenden Text handelt es sich um eine leicht überarbeitete Version meiner Dissertation, die im Mai 2009 an der Universität Bremen angenommen wurde. Die Arbeit entstand im Rahmen meiner Beschäftigung im Forschun- projekt „Transnationalisierung sozialer Beziehungen“, welches von 2005 bis 2008 von der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) gefördert wurde. Ohne die Hilfe vieler Menschen wäre die Fertigstellung dieser Arbeit nicht möglich gewesen. Ich bin zu grossem Dank verpflichtet: Steffen Mau für die langjährige Unterstützung und die konstruktive Kritik; Johannes Huinink für die hilfreichen Kommentare und das stets offene Ohr; der DGS-Arbeitsgruppe ‚Netzwerkforschung’ für die theoretischen und praktischen Impulse; Roger Häussling und Christian Stegbauer für ihr Interesse, meine Arbeit in die VS- Reihe ‚Netzwerkforschung’ aufzunehmen; den EDV-Verantwortlichen Hartmut Asendorf, Markus Miezal und Jakob Lenfers, die dafür gesorgt haben dass mein Computer innerhalb von vier Jahren immer tadellos lief; den studentischen Kräften Lena Laube, Niels Winkler, Franziska Klöfkorn, Melanie Heussner, Katharina Poschmann und Maike Schulz für ihre Unterstützung bei unzähligen Recherchen und Analysen (besonders Maike gilt ein besonderes Dankeschön für das umsichtige Lektorat meiner Dissertation und die Auseinandersetzung mit den Formatvorlagen); Patrick, Christoph, Sebastian, Sina, Lena, Nadya, Herwig, Oliver, Charlotte und vielen weiteren Fellows für eine Vielzahl geselliger und lustiger Stunden; noch einmal Patrick für die kritische und aufmerksame Dur- sicht meiner Manuskripte; dem gesamten BIGSSS-Team für eine angenehme Arbeitsatmosphäre, dem ‚Runken-Eck’ für die Aufhellung meiner Laune in regnerischen Stunden; der Kirchweg-Crew um Jens, Kirsten, Anja und Melanie für die schöne Zeit in unserer WG sowie Thomas und Manuel, deren langjährige

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 15.08.2020
Zum Angebot
Ungleiche Netzwerke - Vernetzte Ungleichheit
56,53 € *
ggf. zzgl. Versand

Bei dem vorliegenden Text handelt es sich um eine leicht überarbeitete Version meiner Dissertation, die im Mai 2009 an der Universität Bremen angenommen wurde. Die Arbeit entstand im Rahmen meiner Beschäftigung im Forschun- projekt „Transnationalisierung sozialer Beziehungen“, welches von 2005 bis 2008 von der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) gefördert wurde. Ohne die Hilfe vieler Menschen wäre die Fertigstellung dieser Arbeit nicht möglich gewesen. Ich bin zu großem Dank verpflichtet: Steffen Mau für die langjährige Unterstützung und die konstruktive Kritik; Johannes Huinink für die hilfreichen Kommentare und das stets offene Ohr; der DGS-Arbeitsgruppe ‚Netzwerkforschung’ für die theoretischen und praktischen Impulse; Roger Häußling und Christian Stegbauer für ihr Interesse, meine Arbeit in die VS- Reihe ‚Netzwerkforschung’ aufzunehmen; den EDV-Verantwortlichen Hartmut Asendorf, Markus Miezal und Jakob Lenfers, die dafür gesorgt haben dass mein Computer innerhalb von vier Jahren immer tadellos lief; den studentischen Kräften Lena Laube, Niels Winkler, Franziska Klöfkorn, Melanie Heußner, Katharina Poschmann und Maike Schulz für ihre Unterstützung bei unzähligen Recherchen und Analysen (besonders Maike gilt ein besonderes Dankeschön für das umsichtige Lektorat meiner Dissertation und die Auseinandersetzung mit den Formatvorlagen); Patrick, Christoph, Sebastian, Sina, Lena, Nadya, Herwig, Oliver, Charlotte und vielen weiteren Fellows für eine Vielzahl geselliger und lustiger Stunden; noch einmal Patrick für die kritische und aufmerksame Dur- sicht meiner Manuskripte; dem gesamten BIGSSS-Team für eine angenehme Arbeitsatmosphäre, dem ‚Runken-Eck’ für die Aufhellung meiner Laune in regnerischen Stunden; der Kirchweg-Crew um Jens, Kirsten, Anja und Melanie für die schöne Zeit in unserer WG sowie Thomas und Manuel, deren langjährige

Anbieter: Thalia AT
Stand: 15.08.2020
Zum Angebot