Angebote zu "Entwicklung" (15 Treffer)

Kategorien

Shops

Weidler,S.:Statistiken für Warehouse.
49,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Erscheinungsdatum: 18.10.2013, Medium: Taschenbuch, Einband: Kartoniert / Broschiert, Titel: Statistiken für Warehouse Management Systeme, Titelzusatz: Entwicklung eines Statistiktools mit Hilfe des JAVA-Frameworks JFreeChart, Autor: Weidler, Stephan, Verlag: VDM Verlag Dr. Müller e.K., Sprache: Deutsch, Rubrik: Informatik // EDV, Sonstiges, Seiten: 120, Informationen: Paperback, Gewicht: 195 gr, Verkäufer: averdo

Anbieter: averdo
Stand: 22.01.2021
Zum Angebot
Operations Research in der Produktionspraxis
69,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Die wissenschaftliche Unternehmensfiihrung hat in den letzten fiinfzehn Jahren neue, erfolgversprechende Wege eingeschlagen und deshalb auBer ordentlich groBe Bedeutung erlangt. Abweichend von den Erkenntnissen und den herkommlichen "Oberlegungen, die den RationalisierungsmaBnahmen vorangegangen sind, werden heute Probleme mit Hilfe mathematisch-statisti scher Methoden mit wissenschaftlicher Griindlichkeit untersucht und gelost. Die Rationalisierungsmoglichkeiten, die die mathematisch-statistischen Unter. suchungsmethoden bieten, sind so zahlreich, daB hier nur die bekanntesten Methoden eingehend dargestellt werden konnen. Mit diesen Methoden, die unter dem Namen Operations Research (Unternehmensforschung) bekannt geworden sind, werden heute Entscheidungen getroffen die nicht nur die Gewinne erhohen, sondern auch Fehlentscheidungen rechtzeitig erkennen las sen. W?hrend sich die herkommliche Rationalisierung mit einer Problem losung besch?ftigt, befaBt sich Operations Research haupts?chlich, aber nicht ausschlieBlich, mit vorbeugenden MaBnahmen und dadurch auch mit der Verlustverhinderung. Eine derartige wissenschaftliche Analyse hat durch die Entwicklung der Ma thematik und die schnelle Verbreitung bzw. Anwendung der elektronischen Datenverarbeitungsanlagen einen groBen Auftrieb erhalten. Zwar konnen die Rechenoperationen manuell durchgefiihrt werden, doch ist diese Methode sehr zeitraubend. Nur mit einer elektronischen Datenverarbeitungsanlage (EDV A) lassen sich die Berechnungen wirtschaftlich ausfiihren. Die Anwen dung des Operations Research ist weniger durch den technischen Fortschritt als vielmehr durch die neuen mathematischen Verfahren bedingt. Allerdings hat die technische Entwicklung oft die Unternehmensfiihrung dazu gezwun gen, schnell arbeitende Rechenanlagen zu verwenden, um die gewinnbrin genden Vorteile des technischen Fortschritts auszunutzen.

Anbieter: Dodax
Stand: 22.01.2021
Zum Angebot
Produktionsmanagement
37,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Grundfragen der industriellen Produktion 1m Mittelpunkt der Produktionswirtschaft steht die industrielle Produktion von Sachgiitem. Erkenntnisgegenstand der Produktionswirtschaft sind die Entschei dungen, die im Zusammenhang mit der Vorbereitung, DurchfUhrung und Kon trolle der Produktion gefiillt werden miissen. In vieler Hinsicht stellt die Produkti onswirtschaft ein integratives Gebiet dar, in das Erkenntnisse der Betriebswirt schaftslehre, der Ingenieurwissenschaften und der Wirtschaftsinfonnatik einflie j3en. Produktionswirtschaftliche Betrachtungen schliej3en sowohl lang-, mittel und kurzfristige Gesichtspunkte als auch ad hoc zu treffende Maj3nahmen ein. Die hierbei zu bewiiltigenden Managementaufgaben lassen sich in eine strategi sche, taktische, operative und dispositive Ebene einteilen. Produktionsmanage ment ist die wissenschaftliche Disziplin, die produktionswirtschaftliche Zusam menhiinge untersucht, Hilfen zur Entscheidungsfindung fUr die industrielle Pro dliktion bereitstellt und integrative Produktionsplanungs-und -steuerungskonzepte entwickelt. Verstandnis-und Diskussionsfragen 1. Ergriinden Sie mit Hilfe eines Worterbuches die allgemeine Bedeutung und sprachliche Herkunft der Worte "Produktion" und "Industrie". 2. Erklaren Sie, warum Ereignisse wie der Bau des Eisenbahnnetzes, die Erfm dung des Automobils, die Erfindung des Telefons oder die Entdeckung neuer Energiequellen, Meilensteine fur die industrielle Entwicklung bedeuteten. 3. Welche Merkmale zeichnen einen "modemen" Industriebetrieb aus? Worin sehen Sie besonders aktuelle Entwicklungen der industriellen Produktion? 4. Nennen Sie Aufgabenbereiche der industriellen Produktionswirtschaft, die Ihrer Ansicht nach einen besonders intensiven EDV-Einsatz aufweisen.

Anbieter: Dodax
Stand: 22.01.2021
Zum Angebot
Bewertungssystematik zur Gestaltung struktur- u...
49,80 € *
ggf. zzgl. Versand

Produktionsplaner versuchen vor dem Hintergrund kürzerer Produktlebenszyklen und gestiegener Unsicherheit im langfristigen Planungshorizont, den Anpassungsbedarfen der qualitativen und quantitativen Produktionskapazität mit flexiblen und rekonfigurierbaren Produktionssystemen Rechnung zu tragen. Im Spannungsfeld zwischen den Initial-Investitionskosten für flexible Produktionseinrichtungen und den Anpassungskosten im Produktionslebenszyklus führt unter Unsicherheit eine statische Betrachtung der Flexibilitätseigenschaften zwangsläufig zu einer wirtschaftlich nicht optimalen Gestaltung der Anpassungsfähigkeit des Produktionssystems. Die vorliegende Arbeit leistet mit der Entwicklung einer Bewertungssystematik zur Gestaltung nachhaltig wirtschaftlicher Produktionsstrukturen einen maßgeblichen Beitrag zur Lösung des geschilderten Planungsproblems. Die Kernelemente der entwickelten Methodik bilden eine Vorgehensweise zur lebenszyklusorientierten Planung betriebs- und strukturvariabler Produktionssysteme, ein flexibel parametrierbares Lebenszyklus-Bewertungsmodell sowie ein prototypisch realisiertes EDV-System zur simulationsgestützten Bewertung anpassungsfähiger Produktionsstrukturen.Zunächst wird ein Lebenszyklusmodell der Produktion konzipiert, das die Phasen Entstehung, Nutzung und Entsorgung beschreibt. Das Hauptaugenmerk der Lebenszyklusanalyse liegt in der Untersuchung von technischen und organisatorischen Gestaltungskonzepten zur zeitdiskreten Anpassung des Produktionssystems in der Nutzungsphase. Anhand eines für die Methodik ermittelten Anforderungsspektrums werden Ansätze aus der Kostenrechung, Investitionsrechnung, strategischen Kapazitätsplanung und Entscheidungstheorie analysiert und Lösungsansätze für die Bewertungssystematik abgeleitet. Ein Informationsmodell strukturiert die planungs- und entscheidungsrelevanten Informationen zur Planung und Bewertung der Variabilität. Das Phasenmodell beschreibt in Anlehnung an die Systems Engineering Methodik die Planungsschritte Zielsuche, Lösungssuche und Auswahl für die Vorbereitung und Grobplanung betriebs- und strukturvariabler Produktionssysteme. Es wird hierzu ein Variabilitätsportfolio mit Normstrategien zur Planung der Kapazitätsanpassungen sowie ein Kaskadenmodell zur Skalierung der quantitativen Kapazität im Produktionslebenszyklus entwickelt. Ein gestufter Entscheidungsprozess sowie ein Entscheidungsmodell unterstützen die Durchführung der Auswahl alternativer Lebenszyklus-Konfigurationsmuster. Die Lebenszyklus-Wirtschaftlichkeitsrechnung baut auf den Teilsystemen Betriebskosten-, Anpassungskosten-, Zahlungsfluss- und Erfolgsrechnung auf. Der Anwender ist durch ein prototypisch realisiertes Simulationssystem erstmals befähigt, geplante und ereignisorientierte Betriebs- und Strukturanpassungen von Produktionssystemen zeitdiskret zu simulieren, ohne umfangreiche statische Berechnungen manuell durchführen zu müssen. Anhand einer Fallstudie in der Automobilindustrie wird die Anwendbarkeit der Bewertungssystematik erprobt und demonstriert.Ein wesentlicher Nutzen der Methodik liegt darin, die Nachteile im gängigen Entscheidungsverhalten der Entscheidungsträger transparent und die monetären Vorteile variabler Produktionsstrukturkonzepte kommunizierbar zu machen. Durch den kontinuierlichen Einsatz der erarbeiteten Bewertungssystematik kann eine Planungsdatenbasis geschaffen werden, die zukünftige Planungen und Bewertungen variabler Produktionssysteme mit hoher Genauigkeit und Zuverlässigkeit erlaubt. Es liegt hiermit ein Instrumentarium vor, mit Hilfe dessen Investitionsrisiken in der Produktion transparent gemacht und Wege zur Beherrschung von unsicheren, dynamischen Zukunftsszenarien durch intelligente Gestaltung der Produktionsstrukturen aufzeigt werden können.

Anbieter: Dodax
Stand: 22.01.2021
Zum Angebot
Produktionsplanung bei Fließbandfertigung
54,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Das Institut fur Untemehmungsfiihrung und Untemehmensforschung legt mit der Untersuchung von Steffen einen weiteren Beitrag zur empirischen Forschung vor. Den Untemehmen, die hierftir ihre Daten uneingeschrankt zur Verfugung gestellt haben, gilt es Dank und Anerkennung auszusprechen. Der haufig beklagten Praxis feme betriebswirtschaftlicher Forschung kann nur dadurch begegnet werden, d~ Untemehmen und Wirtschaftsinstitute entsprechenden Untersuchungen aufge schlossen gegentiberstehen und fur gr6~ere Projekte ein geeignetes Team aus erfah renen Praktikem und Wissenschaftlem gebildet wird. Die Abstimmung von Flie~strecken, der sich Steffen unter betriebswirtschaftlichen Gesichtspunkten zugewendet hat, bleibt auch beim tlbergang zur Gruppenarbeit aktuell. Die Offentliche Diskussion urn die Abschaffung von Flie~bandem betrifft in Wahrheit den allzu weit getriebenen Grad der Arbeitsspezialisierung am einzelnen Arbeitsplatz, wie er auch unter anderen Fertigungsbedingungen anzutreffen ist. In der Untersuchung wird nachgewiesen, d~ die Leerzeit von Arbeitssystemen be triebswirtschaftlich nicht als geeignetes Kriterium fUr die kostenoptimale Zuteilung von Arbeitsverrichtungen auf Arbeitsplatze zu betrachten ist. Vielmehr ist auf die unterschiedlichen Lohnsatze bzw. Arbeitswerte der einzelnen Tiitigkeitsarten zu rtickzugreifen. Auf der Grundlage einer klaren produktionstheoretischen und ar beitswissenschaftlichen Konzeption wird ein EDV-gesttitztes Abstimmungsver fahren entwickelt, mit dessen Hilfe die Produktionsablaufplanung von Flie~ strecken kostengUnstiger als bisher gestaltet werden kann. Dabei k6nnen auch An lemvorgange der Arbeitskrafte berticksichtigt werden. Das Verfahren wurde an Hand umfangreicher betrieblicher Datensatze getestet. Die Herausgeber hoffen, d~ die Untersuchung von Steffen Anregungen zur Weiter entwicklung der Produktionsplanung auch bei anderen Fertigungsbedingungen ver mittelt und einen Ansto~ zu weiteren empirisch fundierten Arbeiten gibt.

Anbieter: Dodax
Stand: 22.01.2021
Zum Angebot
Computer und geistige Behinderung
49,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Computer und EDV spielen eine immer größer werdendeRolle im heutigen Alltag. Geldautomaten,Fahrkartenautomaten, Mobiltelefone und Scannerkassenim Supermarkt sind hier nur einige Beispiele.Diese Entwicklung macht auch vor Menschen mitBehinderung nicht halt. Computer sindselbstverständlich geworden in den Arbeitsstätten undWohneinrichtungen von Menschen mit Behinderung undselbst im familiären Umfeld. Zugleich gibt es Vorbehalte im Bezug auf dieVereinbarkeit der Ansprüche behinderter Menschen undmoderner Informationstechnik. Diese Vorbehaltebetreffen insbesondere Menschen mit geistiger bzw.mit Lernbehinderung.Es stellt sich die Frage, ob mit Hilfe vonComputeranwendungen ein ganzheitliches Lernengefördert werden kann, so wie es das Anliegen derHeilpädagogik ist.In der vorliegenden Arbeit diskutiert der AutorMatthias Arp diese Fragestellungen und hinterfragtdie notwendigen Rahmenbedingungen und Voraussetzungenfür den Einsatz neuer Medien in Einrichtungen derberuflichen Rehabilitation.Das Buch richtet sich an Praktiker in der beruflichenRehabilitation sowie an Studierende aus dembehindertenpädagogischen Bereich.

Anbieter: Dodax
Stand: 22.01.2021
Zum Angebot
Computer und geistige Behinderung
91,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Computer und EDV spielen eine immer grösser werdende Rolle im heutigen Alltag. Geldautomaten, Fahrkartenautomaten, Mobiltelefone und Scannerkassen im Supermarkt sind hier nur einige Beispiele. Diese Entwicklung macht auch vor Menschen mit Behinderung nicht halt. Computer sind selbstverständlich geworden in den Arbeitsstätten und Wohneinrichtungen von Menschen mit Behinderung und selbst im familiären Umfeld. Zugleich gibt es Vorbehalte im Bezug auf die Vereinbarkeit der Ansprüche behinderter Menschen und moderner Informationstechnik. Diese Vorbehalte betreffen insbesondere Menschen mit geistiger bzw. mit Lernbehinderung. Es stellt sich die Frage, ob mit Hilfe von Computeranwendungen ein ganzheitliches Lernen gefördert werden kann, so wie es das Anliegen der Heilpädagogik ist. In der vorliegenden Arbeit diskutiert der Autor Matthias Arp diese Fragestellungen und hinterfragt die notwendigen Rahmenbedingungen und Voraussetzungen für den Einsatz neuer Medien in Einrichtungen der beruflichen Rehabilitation. Das Buch richtet sich an Praktiker in der beruflichen Rehabilitation sowie an Studierende aus dem behindertenpädagogischen Bereich.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 22.01.2021
Zum Angebot
Entwicklung eines Konzepts zur Klassifizierung ...
68,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Inhaltsangabe:Zusammenfassung: In den letzten zehn Jahren ist die Menge der weltweit gesammelten und gespeicherten Daten immens angestiegen. Diese Daten können nur dann sinnvoll genutzt werden, wenn die Nutzenden wissen, wo und wie sie die Daten finden, was die Daten beinhalten und wie die Daten verwendet werden können. Im Verlauf der industriellen Auftragsabwicklung ist es z.B. notwendig, existierende Materialstammdaten schnellstmöglich wiederzufinden. Die Einordnung der Materialstammdaten in das Fachgebiet der Produktionsplanung und ¿steuerung verdeutlicht die Problematik. Dieser Zustand macht eine Datenauswertung mit traditionellen Mitteln unmöglich. Daher ist der Wunsch nach Verfahren entstanden, die automatisch interessante Muster aus grossen Datenbeständen filtern. Aus dieser Zielsetzung ist das Forschungsgebiet des Knowledge Discovery in Databases (KDD) Anfang der 90er Jahre entstanden. Mit Hilfe eigener Methoden werden Abhängigkeiten und Regelmässigkeiten zwischen Datenbankeinträgen und Dokumenten gefunden. Anschliessend wird das gefundene Wissen in einer für den Menschen verständlichen Form präsentiert. In diesem Zusammenhang stellt ein von der SAP AG neu entwickeltes Tool eine Lösungsmöglichkeit für das Materialstammdatenmanagement dar. Dazu wird in der vorliegenden Arbeit das Thema KDD unter ausgewählten Aspekten analysiert. Das neuartige Tool soll in den KDD Prozess integriert werden. Anschliessend werden die einzelnen Schritte des KDD Prozess für die Materialstammdaten diskutiert. Insgesamt wird ein Verfahren zur Wiederverwendung von Materialstammdaten mit Hilfe eines neuartigen Tool unter Verwendung von Methoden des KDD entworfen. Einleitung: Data Mining und Knowledge Discovery in Datenbanken (KDD) erhalten zunehmende Beachtung in der Forschung, in der Industrie und in den Medien. In den letzten Jahren wurden die Fähigkeiten, immense Mengen an Daten zu produzieren und zu sammeln enorm verstärkt. Die Anzahl und die Grösse der genutzten Datenbanken im Handel, in der öffentlichen Verwaltung, in der Wissenschaft, in der Produktion und anderen Bereichen wächst stetig. Die gleiche Entwicklung ist für den Bereich der EDV-Anwendungen zu beobachten. Mit der zunehmenden Vernetzung der Unternehmen steigt im industriellen Bereich demnach die Anzahl der internen und externen Datenquellen. Diese Informationsflut hat zur Folge, dass in den Unternehmen ein grosser Teil der Arbeitszeit mit der Erstellung, Änderung, Ablage und Weiterleitung von Informationen [...]

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 22.01.2021
Zum Angebot
Pflegedokumentation. Einsatz moderner Medien zu...
20,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Projektarbeit aus dem Jahr 2015 im Fachbereich Pflegemanagement / Sozialmanagement, Note: 1,0, Hamburger Fern-Hochschule, Sprache: Deutsch, Abstract: Der Demographische Wandel mit seinen Auswirkungen auf unsere Gesellschaft hat in den letzten Jahren einen immer höheren Stellenwert eingenommen. Für das Gesundheitswesen bedeutet das beispielsweise, dass immer mehr ältere Menschen in der Pflege arbeiten werden, die Belegschaften somit stetig altern, aber zu wenig jüngere Leute nachrücken. Dieser Entwicklung muss man in Zukunft gerecht werden können. Dem gegenüber steht jedoch der Wandel in Einrichtungen des Gesundheitswesens in Richtung Modernisierung. Diese Modernisierung bedeutet unter anderem, die Ausweitung des Gebrauchs neuer Medien in der Pflege. Darunter fällt auch die Pflegedokumentation, welche als rechtliche Absicherung und Berechnungsgrundlage immer mehr an Bedeutung gewinnt. Diese Entwicklung stellt viele ältere Mitarbeiter vor grosse Probleme. Das Stichwort lautet: Lernschwellen älterer Mitarbeiter. Mit dieser Projektarbeit wollen wir versuchen, Methoden aufzuzeigen, mit denen die alternden Belegschaften in der Pflege und die gleichzeitig ansteigenden Anforderungen an die Mitarbeiter, im Sinne der neuen Medien (Pflegedokumentation), vereint werden können. Wir wollen ein theoretisches Konzept erarbeiten, mit dessen Hilfe ein EDV-gestütztes Pflegedokumentationssystem auf einer Pilotstation in einem Krankenhaus implementiert werden kann. Unsere besondere Aufmerksamkeit gilt dabei den älteren Mitarbeitern, da diese eher skeptisch gegenüber Veränderungen/Neuerungen sind, neue Dinge langsamer und anders erlernen und auch eher Berührungsängste mit einer vermehrten Arbeit am Computer haben. Speziell dafür wollen wir Strategien entwickeln, um diese älteren Mitarbeiter an diese Form der Dokumentation heranzuführen und mit ins Boot zu nehmen. Zu Beginn der Projektarbeit werden wir die allgemeine Problemlage und unsere Ausgangssituation darlegen. Dann werden wir die bisherige und die moderne Pflegedokumentation und die Lernschwellen älterer Mitarbeiter genauer beschreiben. Im folgenden Punkt nennen wir die genauen Ziele dieser Projektarbeit. Danach erläutern wir, im Sinne des Chancenmanagements, die Kraftfeldanalyse und die SWOT-Analyse und werden beide auf unser Projekt anwenden.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 22.01.2021
Zum Angebot